Medienecho: DIE ZEIT – Lebensversicherungen: Nicht jeder Schirm schützt

 

Sowohl bei britischen Lebensversicherungen, als auch bei Fondspolicen (fondsgebundene Lebensversicherungen) anderer Anbieter fließt ein hoher Anteil der Versicherungsprämien in Aktien.

»Mit solchen Policen gehen Anleger ein hohes Risiko ein – oft, ohne von ihrem Berater darüber aufgeklärt worden zu sein«, sagt der Anlegeranwalt Mathias Nittel. »Ich erlebe immer wieder, dass plötzlich ein wichtiger Pfeiler der Altersvorsorge wegbricht, weil Lebensversicherungen weit niedrigere Erträge liefern als erhofft.«

Fonds, die in Lebensversicherungspolicen investieren sind hochriskante Anlagen.

In den vergangenen zehn Jahren haben Privatinvestoren laut dem Analysehaus Feri fast sechs Milliarden Euro in Fonds gepumpt, die in solche »Secondhand-Policen« investieren. Diese Fonds, die mit sicheren Erträgen werben, entpuppen sich häufig als Verlustbringer. »Viele Fonds befinden sich derzeit in einer Schieflage«, sagt Anwalt Nittel. Denn die meisten Fonds hätten nicht nur Geld von Anlegern eingeworben, sondern auch hohe Darlehen aufgenommen.

 

Den Artikel in DIE ZEIT finden Sie hier.