MarChaser Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co KG

Ausweislich der Leistungsbilanzen der HCI Capital AG fuhr die MarChaser schon 2006 hohe Verluste ein. Die Chartereinnahmen blieben hinter den prognostizierten Werten zurück, die Schiffsbetriebskosten lagen bereits im Jahr 2007 um 45 % über Plan.  Bereits für 2006 weist HCI für die Gesellschaft eine negative Liquidität (-12.000 €) aus. Zum 31.12.2007 hatte die Schifffahrtsgesellschaft ihre Liquidität aufgebraucht. Das kumulierte Liquiditätsergebnis lag bei minus 2,1 Mio. € gegenüber Plan. Dennoch erfolgten auch im Jahr 2007 noch Ausschüttungen. Im Jahr 2008 verschlechterte sich das Liquiditätsergebnis auf 2,9 Mio. €. Durch weitere Verluste fiel das Liquiditätsergebnis im Jahr 2009 weiter, auf minus 4,2 Mio. € gegenüber den prospektierten Planzahlen. Auch das Jahr 2010 verlief für die MS „MarChaser“ desaströs. Die Erlöse blieben um 68 % hinter den prospektierten Werten zurück, während die Betriebskosten um 1/3 übe den Prospektannahmen lagen. Das kumulierte Liquiditätsergebnis verschlechterte sich weiter auf nunmehr minus 6.235.000 €.

 

Das Schiff gehört zum HCI Exklusiv Schiffsfonds II GmbH & Co. KG