Medienfonds: Schadenersatz für Medienfonds-Anleger

 

Medienfonds, vielfach auch Filmfonds genannt, sollten nicht nur eine lukrative Anlage sein, sie versprachen auch enorme steuerliche Effekte.

Was den Anlegern bei den zumeist sehr optimistischen Ausführungen zu den zu erwartenden Lizenzeinnahmen der Filme verschwiegen wurde: Der Großteil der produzierten Filme ist an den Kinokassen nicht erfolgreich und spielt nicht einmal die Produktionskosten ein.

Auch in steuerlicher Hinsicht entsprach das Ergebnis für die Anleger nicht immer den geschürten Erwartungen, was oftmals in einer an Betrug grenzenden steuerlichen Gestaltung seine Ursache hatte. Bei vielen Fonds steht die abschließende steuerliche Bewertung noch aus und lässt für Anleger nichts Gutes erwarten.

Für Anleger, die sich an Medienfonds nachfolgender Emissionshäuser beteiligt haben, machen wir Ansprüche geltend (Links zu den einzelnen Fonds finden sich auf der Seite der entsprechenden Emissionshäuser):

Hannover Leasing

Sachsenfonds