portfolio-international.de: Banken – Aufklärungspflicht auch bei Auslagerung

Auszug des Artikels vom 27.04.2012

 

Banken versuchen zunehmend, ihre Anlageberatung auf Tochterunternehmen zu verlagern. Damit wollen sie der Aufklärungspflicht über Provisionen entgehen. Gerichtlich wurde jetzt geklärt, dass dieses Vorgehen nicht weiterhilft.

 

portfolio-international.de

 

Ein aktuelles Urteil des Amtsgerichts München vom 23. Februar 2012 beschäftigt sich mit der Frage, ob Banken sich der Auskunftspflicht über sogenannte Kick-backs, Rückvergütungen, entziehen können, indem sie die Beratung auf Tochtergesellschaften der Banken verlagern.

 

> Link zum Artikel bei portfolio-international.de