[ONLINE] abendblatt.de: Beteiligungen – Für zehn Rickmers-Schiffe wurde Insolvenz angemeldet

 

Auszug des Artikels vom 30.01.2014

Die Schifffahrtskrise erreicht den traditionsreichen Konzern Rickmers. Betroffen sind vor allem Privatanleger, die in Schiffsfonds investiert haben. Doch auch Rickmers war an sechs Schiffen beteiligt.

welt.de

 

Doch davon haben die betroffenen Anleger nichts mitbekommen. Sie verlieren nicht nur ihr investiertes Geld. „Zum Totalverlust kommt die Rückzahlung bereits erhaltener Ausschüttungen“, sagt Mathias Nittel, der als Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht zahlreiche geschädigte Anleger vertritt. Da es sich bei den Ausschüttungen um keine echten Gewinne gehandelt habe, werde der Insolvenzverwalter sie zurückfordern. „Auch wenn die Anleger das im guten Glauben für Gewinne gehalten haben“, sagt Nittel.

> Link zum Artikel bei abendblatt.de