Hannover Leasing Fonds Nr.177 – Maritime Werte 3

Für einen Anleger des Schiffsfonds Hannover Leasing Fonds Nr. 177 – Maritime Werte 3, Schiffahrts-Gesellschaft „Lauenburg“ mbH & Co. KG und Schiffahrts-Gesellschaft „Papenburg“ mbh & Co. KG bereitet Nittel | Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht jetzt eine Klage gegen die Sparkasse Stakenburg auf Schadenersatz vor. 

 

In einem ersten Klageverfahren hatte unser Mandant von der Sparkasse Auskunft darüber begehrt, welche Provisionszahlungen, so genannte kickback Zahlungen sie dafür erhalten hat, dass sie dem Anleger im Zusammenhang mit einer Anlageberatung diese Fondsbeteiligung empfohlen hat. Zwischenzeitlich hat die Sparkasse eingeräumt, eine Provision in Höhe von 6,8 % für die Vermittlung des Fonds erhalten zu haben. Über diese kickback Zahlungen hatte sie unseren Mandanten im Beratungsgespräch nicht aufgeklärt.

 

 

Systematische Falschberatung durch am Vertrieb des Fonds beteiligte Banken und Sparkassen

 

Von einer großen Zahl von Anlegern des Hannover Leasing Fonds Nr. 177 – Maritime Werte 3 haben wir inzwischen erfahren, dass auch sie vor ihrer Entscheidung falsch beraten wurden.

 

„Risikolose Geldanlage“

So ist in den meisten uns bekannten Fällen jeder Hinweis auf die im Fondsprospekt umfangreich dargestellten Risiken durch die Sparkassen- und Bankberater unterblieben. Soweit Risiken im Beratungsgespräch angesprochen wurden, wurden sie anschließend oftmals verharmlost. Die vorübergehend abgewendete Pleite des Fonds in der Folge des Einbruchs der Charterraten seit Mitte 2008 hat offenbart, wie groß das Risiko für die Anleger von Anfang an war. Denn die Einnahmen der Schiffe hingen von den erzielbaren Charterraten ab, die ständigen und starken Schwankungen unterliegen. Reichen die Einnahmen nicht aus, um die von den Schiffs-KGs aufgenommenen Kredite zu bedienen, droht die Verwertung der Schiffe und der Verlust des gesamten investierten Kapitals. Dies wurde in keinem uns bekannten Fall während der Beratung angesprochen.

 

„Auf dem Zweitmarkt gut zu verkaufen!“

Vielen Anlegern, mit denen wir gesprochen haben, wurde zugesichert, der Fondsanteil sei am Zweitmarkt gut zu verkaufen. Dies steht in krassem Widersprch zur Realität. Einen funktionierenden Zweitmarkt für Anteile an geschlossenen Fonds gibt es nicht. Ein Verkauf derartiger Fondsanteile ist gar nicht und wenn, dann nur unter erheblichen finanziellen Abstrichen möglich. Auf diesen Umstand muß nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ausdrücklich hingewiesen werden. 

 

Altersvorsorge

Einige Anleger haben diesen Fonds als Möglichkeit empfohlen bekommen, ihre zur Altersvorsorge gedachten Ersparnisse sicher zu invesiteren und eine regelmäßige Zusatzrente zu erhalten. Derartige Fondsbeteiligungen sind wegen der hohen Risiken, wie mehrere Gerichte bestätigt haben, zur Altersvorsorge völlig ungeeignet.

 

 

Wußten Sie, dass Ihre Bank oder Sparkasse für die Vermittlung des Fonds an Sie Provisionen „kickback Zahlungen“ bekommen hat?

 

Kaum einer der Kommanidtisten des Hannover Leasing Fonds Nr. 177 – Maritime Werte 3, mit denen wir gesprochen haben, ist von der ihn beratenden Bank oder Sparkasse darüber informiert worden, welche Provisionen sie für eine erfolgreichen Anlageempfehlung erhielt. Zur Aufkläung über diese Kickback Zahlungen wäre sie verpflichtet gewesen. Dass diese Aufklärung unterlassen wurde, begründet alleine schon einen Schadenersatzanspruch.

 

 

Banken und Sparkassen sind verpflichtet, auch nachträglich Rückvergütungen offenzulegen, auch wenn sie ihren Kunden damit die Beweise dafür liefern müssen, selbst unredlich gehandelt zu haben. Schreiben Sie Ihre Bank oder Sparkasse an und fordern Sie sie auf, Ihnen mitzuteilen, welche kickback Zahlungen sie erhalten hat! Wenn sie es nicht freiwillig tut, wir verklagen sie gerne für Sie! 

 

Schadenersatz wegen Falschberatung

 

Als Anleger des Hannover Leasing Fonds Nr. 177 – Maritime Werte 3  haben Sie gute Chancen, sich im Wege des Schadenersatzes aus dieser riskanten Beteiligung zu lösen und Ihr investiertes Kapital zurück zu erhalten.

 

Möchten Sie wissen, ob auch Ihnen Schadenersatzansprüche zustehen? Rufen Sie mich für eine unverbindliche Ersteinschätzung an – ich helfe Ihnen gerne.