RSS Feed Kanzlei Nittel Facebook-Seite Kanzlei Nittel Twitter Kanzlei Nittel google Plus Kanzlei Nittel Nittel Fachanwälte auf tumblr

 Suche        Kontakt        Impressum        Sitemap      



SpaRenta Kombirente - drei Gründe für das Scheitern

Die SpaRenta Kombirente wurde als Modell zum Aufbau einer zusätzlichen privaten Altersvorsorge angeboten. Heute stehen die Anleger vor einem Schuldenberg. Dabei war die SpaRenta Kombirente von Anfang an erkennbar mit hohen Risiken verbunden.  

 

 

Metzler Wachstum International –Investmentfonds mit hohem Risiko

 

Insbesondere ein Investmentfonds wurde von der Konzeptionärin des Modells, der SpaRenta GmbH immer wieder angeboten: Der „Metzler Wachstum International“ (WKN 975225). Dabei handelt es sich um einen Fonds für chancenorientierte Anleger mit erhöhter  Risikoneigung. Eine sichere Wertentwicklung in Höhe der in der Musterberechnug zur SpaRenta Kombi-Rente zu Grunde gelegten Rendite von 8,5% war mit diesem Fonds nicht zu erwarten. Um die endfällige Tilgung des Darlehens zu gewährleisten war der Fonds Metzler Wachstum International aufgrund seines hohen Risikos und der damit verbundenen starken Schwankungen in der Wertentwicklung nicht geeignet, so ein uns vorliegendes Sachverständigengutachten.

Auch andere Investmentfonds wurden neben dem Metzler Wachstum International als Sparplan im Rahmen des SpaRenta-Konzepts angeboten. Auch sie waren, wie wir bei der Prüfung von Unterlagen unserer Mandanten festgestellt haben, so riskant, dass sie als Tilgungsinstrument im Rahmen eines Altersvorsorgekonzepts von Anfang an nicht geeignet waren.

Auch die von den Beratern mit einer von der SpaRenta GmbH gestellten Software erstellten Berechnungen weisen in Bezug auf die anzusparenden Investmentfonds Fehler auf. So wurde in den meisten Fällen eine durchschnittliche Vergangenheitsrendite von 12 % für die angebotenen Investmentfonds ausgewiesen, die von den uns in diesem Zusammenhang bekannten Fonds nicht einmal annähernd erzielt wurde.

 

 

Unsichere Rentenzahlungen

 

Ein weiteres Risiko der SpaRenta Kombi-Rente bestand darin, dass die regelmäßige „Rente“ aus der Rentenversicherung aus einem garantierten Betrag und einer nicht garantierten Überschussbeteiligung bestand. Die Erzielung regelmäßiger Einnahmen zur Zahlung der laufenden Kreditzinsen war damit ebenfalls unsicher. 

 

 

Fremdwährungsrisiken durch Kredite in Schweizer Franken

 

Einen weiteren Baustein für die Unsicherheit des SpaRenta Modells war, dass die Kredite in Schweizer Franken abgeschlossen wurden. Die Wechselkursschwankungen haben dazu geführt, dass die Kreditverbindlichkeiten für die Anleger in Euro umgerechnet inzwischen stark angewachsen sind. 

 

 

Das Fazit eines Sachverständigen zur SpaRenta Komi-Rente:

 

„Als Konzept zur Altersvorsorge ist diese Kombi-Rente
mit dem Metzler Wachstum International als
Tilgungsinstrument nicht geeignet.“

 


Weitere Informationen zur SpaRenta Kombirente finden Sie hier

 

Haben auch Sie eine SpaRenta Kombirente abgeschlossen und stehen nun vor einem Schuldenberg?

Rufen Sie mich für ein unverbindliches Erstgespräch an, in dem ich Ihnen einen ersten Eindruck von den Möglichkeiten geben kann. Ich helfe Ihnen gerne.


Ihr Ansprechpartner

Mathias Nittel


Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
t: 06223 - 72 98 080
f: 06223 - 72 98 099
e: nittel@nittel.co




Share |
 




zur Startseite der KanzleiStandort Berlin mit Kontakt und AnfahrtStandort Hamburg mit Kontakt und AnfahrtStandort München mit Kontakt und AnfahrtStandort Neckargemünd mit Kontakt und Anfahrt